"Leben jetzt" Fördererexerzitien

"Christliches Leben in einer "krank" gewordenen Welt"

Besinnungstage/Exerzitien für Förderer und Leserfreunde
der Steyler Familienzeitschrift „Leben jetzt“. 

 

Vom Mut zum Christsein in einer „kranken Welt“ (Tomáš Halík)

 

Tomáš Halík schrieb, als uns im Frühling des Jahres 2020 die Corona-Pandemie überraschte, einen Artikel mit der Überschrift „Christentum in Zeiten der Krankheit“.
Und der beginnt so: „Unsere Welt ist krank. Ich meine damit nicht nur die Pandemie des Coronavirus, sondern auch den Zustand unserer Zivilisation. Das globale Phänomen der Corona-Pandemie macht dies deutlich. Es ist, biblisch gesagt, ein “Zeichen der Zeit.“

 

Tatsächlich ist die Zeit und Kultur, in der wir als Christen und Christinnen heute leben, derart krank, dass sie unwirtlich und ungastlich geworden ist. In den Exerzitien werden wir uns zunächst den Phänomenen stellen, an denen wir dieses „Kranksein“ hautnah spüren.

Nun mag in einer solchen Welt wirklich keiner und keine von uns leben. In einer ersten Reaktion versuchen Menschen daher, ihr zu entfliehen. Darum möchte ich mit Ihnen in einem zweiten Schritt verschiedene Fluchtmöglichkeiten anschauen und prüfen, ob sie uns tatsächlich eine Hilfe sein können.

 

Ich bin überzeugt, dass es keine vernünftigen und hilfreichen Möglichkeiten gibt, um sich aus dieser Welt heraus zu katapultieren. Darum plädiere ich in einem dritten Schritt dafür, zu akzeptieren, dass uns Christen und Christinnen gar nichts anderes übrig bleibt, als Seite an Seite zusammen mit unseren Mitmenschen mutig mitten in dieser kranken Welt zu leben. So möchte ich einladen zu einem dritten Schritt: nämlich Spuren der Gegenwart Gottes in unserer „kranken“ Welt zu entdecken. Sagt unser Glaube doch, dass ER auch heute, in unserer Wirklichkeit, in unserer Lebenszeit wirksam ist. Und verlassen hat er uns auch noch nicht.

 

So stünde uns allen gut, mit Dietrich Bonhoeffer zu bekennen: „Gott will im Diesseits erfahren werden, in der Mitte meines Tuns und Leidens und nicht an den sich ins Jenseitige verflüchtigenden Grenzen.“

 

Datum:

20. -24. Juni 2022

  • Beginn: Mo., 20.06. mit dem Abendessen um 18:00 Uhr (Anreise ab 16:00 Uhr möglich)
  • Abschluss: Fr., 24.06. gegen 11:00 Uhr

Begleitung:

P. Bernd Werle SVD

Veranstaltungsort:
Centrum St. Michael
Sint Michaelstraat 7
5935 BL Steyl / Tegelen

 

Kosten: 

  • 282,- € im Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 252,- € p. P. im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 212,- € p. P. im Zimmer (EZ oder DZ mit Waschbecken und Etagen-Dusche/WC)
  • inklusive Übernachtung/Vollpension, Programm, aller Steuern, gratis Parkplatz, gratis WLan

Anmeldung:

Steyler Missionare e. V.
Apostolat Zeitschriften

Bahnhofstr. 9b

41334 Nettetal

 

per Telefon: +49 (0) 21 57 - 12 02 48

oder per Anmelde-Button: